2017

GRÜNER TEPPICH

Im Bildungshaus Schloss St. Martin Graz, wird am 8.11.2017 um 19:30 Uhr die Sezessionsausstellung „Grüner Teppich“ eröffnet. Die Ausstellung ist bis 11. 01. 2018 zu besichtigen

Zur Sezessions-Ausstellung:
Bezug nehmend auf die Naturnähe des Bildungshauses Schloss St. Martin hat die Sezession Graz das Ausstellungsprojekt „GRÜNER TEPPICH“ entwickelt. Künstler und Künstlerinnen der Sezession Graz und Schüler des BG GIBS Graz International Bilingual School arbeiten gemeinsam an dem Sezessions-Projekt „GRÜNEN TEPPICH“. Gearbeitet wird mit Silikatfarben und natürlichen Pigmenten. Die Malerei soll übereinander und ineinander „verknüpft und verwoben“ werden, damit sich die verschiedenen Arbeitsweisen zusammenfügen. Ein Film und eine Fotodokumentation von der Entstehung ergänzen das Projekt. Zur Ausstellung wird der „Teppich“ im Eingangsbereich der Ausstellung ausgelegt. Alle Besucher sollen ihre sichtbaren und unsichtbaren Spuren auf diesem Teppich hinterlassen und dadurch am Projekt teilhaben. Die Ausstellung zum Thema mit Bildern, Skulpturen und Objekten der Künstler und Künstlerinnen und einem Gemeinschaftsprojekt der Schüler soll ebenfalls die Farbe GRÜN als Leitfaden enthalten. Im Sinn von NACHHALTIGKEIT wird der „Teppich“ nach Ausstellungsende aufgeteilt und dient als erste Schicht für weitere künstlerische Arbeiten.

Mag. Renate Polzer

Teilnehmende Künstler der Sezession Graz: Helga Hudin, Barbara Rittler, Thomas Rucker, Marlene Gollner, Wolfgang Finder, Walli Feller, Renate Polzer, Uta Bader, Marjan Habibian; Karin Golle, Sigi Hrad-Rynda, Heribert Jascha, Ingrid Pototschnik, Linda Leeb, Renate Sterlika.

Gäste: Christine Dobler, Yoly Maurer und Sedef Hatapkapulu


gruener teppich.jpg

 
[ zurueck ]