Ingrid Pototschnik

intro_pototschnigg.jpg


In der Malerei geht es mir darum, Tiefempfundenes in höchsterfreulichen Augenblicken, wie in tiefst-bedrückenden Momenten wiederzugeben. Ergötzendes wie Abneigendes inspirieren mich je nach Stimmung und Verfassung, eine Komposition von Formen und Linien, abstrakt oder auch gegenständlich, rhythmisch zu erfassen.

 
[ Bilder ] [ weiter ]